VITA

 

Als ich 1957 geboren wurde, regierte Konrad Adenauer mit absoluter Mehrheit in Bonn. In Rom entsteht die Europäische Wirtschafts-Gemeinschaft. Deshalb feiern wir dieses Jahr 60 Jahre Römische Verträge und meinen runden Geburtstag.

Die Kinder- und Jugendzeit verbrachte ich in Andernach. Im Alter von 15 Jahren engagierte ich mich zum ersten Mal politisch und wurde Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Jugendzentrum. Ein Jahr später – 1973 – trete ich der SPD bei. Willy Brandt war Bundeskanzler und Vorsitzender der SPD.

Nach dem Abitur 1977 am Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach war ich 15 Monate lang Wehrpflichtiger in Koblenz. Ein Studium der Politischen Wissenschaften, der Soziologie und der Wirtschaftsgeschichte schloss ich in Bonn 1984 mit dem Abschluss Magister Artium ab.

Meine berufliche Laufbahn begann ich als Mitarbeiter der Deutschen Krankenversicherung 1985 in Köln, wo ich mehrere Jahre ein Vertragsbüro leitete.

Ende 1990 traf ich eine Entscheidung fürs Leben: Gehe ich für die DKV nach Paris oder als Nachfolger von Hans Seichter in den Rheinland-Pfälzischen Landtag?

Ich entschied mich für die Politik – eine Entscheidung, die ich nie bereut habe.

Die landespolitische Karriere war allerdings relativ kurz. Meine politischen Freunde in Andernach baten mich, als Nachfolger von Rainer Krämer Bürgermeister zu werden. Ein Jahr später schon sollte ich als Erster urgewählter Oberbürgermeister meiner Vaterstadt werden.

Damals war ich der jüngste OB in Rheinland-Pfalz, heute bin ich der Dienstälteste.

Und nach wie vor bin ich überzeugt: Das ist der schönste Beruf – jedenfalls für mich.

Acht Jahre später wurde ich erfolgreich wiedergewählt mit 64 %, 2009 dann nochmals mit über 90 % Zustimmung.

Meine Frau und ich sind mittlerweile stolze Großeltern. Gerne gehen wir in unserer Freizeit wandern und sind begeisterte Radfahrer.

 

Achim Hütten